Eickedorfer Hof

Solidarische Landwirtschaft

Lebensort

WAS IST SOLIDARISCHE LANDWIRTSCHAFT

Die Grundidee des Konzepts der Solidarischen Landwirtschaft (SoLawi) ist, dass der Hof eine Gruppe von Verbrauchern mit frischen, regionalen Produkten versorgt. Diese Gruppe von Mitgliedern stellt als Gegenleistung die nötigen finanziellen Mittel bereit, die der Landwirt braucht, um den Hof zu bewirtschaften. Jeder einzelne legt sich jeweils für ein Jahr fest, einen vereinbarten Beitrag zu bezahlen und die Lebensmittel abzunehmen.
Durch diese Wirtschaftsweise bekommt der Landwirt Planungssicherheit und die Freiheit unabhängig von Marktzwängen nachhaltig zu wirtschaften. Die Mitglieder haben Kontakt zu dem Leben auf dem Hof und damit eine direkte Verbindung zu ihren ökologisch produzierten Lebensmitteln.
Das Gemüse und die Eier werden von unseren Mitgliedern wöchentlich am Donnerstagnachmittag abgeholt. Hier besteht für Groß und Klein die Gelegenheit die Tiere zu besuchen und das Gemüse anzuschauen.
Mehrmals im Jahr veranstalten wir Mitmachtage. Dann kann beim Jäten oder Ernten mitgeholfen werden. So werden die landwirtschaftlichen Arbeiten zu einem gemeinsamen Erlebnis.

Wir nehmen noch neue Mitglieder auf!

Die aktuelle Mitglieder-Vereinbarung finden sie Hier: vereinbarung_2020.pdf

Eine Übersicht wann es ungefähr welches Gemüse gibt, ist hier zu finden: lieferuebersicht.pdf.